Schwerpunkt: Wortschatz
Startsteite » Niemcy » Poezja » Hab Sonne im Herzen…
Hab Sonne im Herzen...
Hab Sonne im Herzen...

Hab Sonne im Herzen…

Cäsar Otto Hugo Flaischlen war ein Lyriker und Mundartdichter. Sein bekanntestes Gedicht ist „Hab Sonne im Herzen“.

Cäsar Flaischlen ist am 12. Mai 1864 in Stuttgart geboren. Die erste Begegnung mit Büchern hatte er mit 16 Jahren. 1883 hat er begonnen, in Berlin, Heidelberg und später in Leipzig zu studieren. Unter großer Begeisterung vom Naturalismus hat er z. B. sein Buch „Toni Stürmer” geschrieben. Seine Werke aus dieser Zeitspanne beschäftigen sich mit den leiblichen, religiösen und seelischen Nöten der Jugend.

Später war er auch Redakteur und Mitherausgeber der Kunstzeitschrift „Pan“. 1905 ist sein autobiographisches Werk „Jost Seyfried” erschienen, in dem das Entzücken von dem modernen Impressionismus sichtbar ist.

Sein Gedichtband „Von Alltag und Sonne” setzte sich nach dem Ersten Weltkrieg durch. Cäsar Stuar (sein Pseudonym) hat auch die Gedichtbände „Vom Haselnussroi” und „Von Derhoim und Drauße” in schwäbischer Mundart geschrieben, die sich mit dem Streben nach dem würdevollen Gebrauch des heimatlichen Dialekts auseinandersetzen.

 

Hab Sonne im Herzen…

Hab Sonne im Herzen,
ob’s stürmt oder schneit,
ob der Himmel voll Wolken,
die Erde voll Streit!
Hab Sonne im Herzen,
dann komme, was mag!
das leuchtet voll Licht dir
den dunkelsten Tag!

Hab ein Lied auf den Lippen,
mit fröhlichem Klang
und macht auch des Alltags
Gedränge dich bang!
Hab ein Lied auf den Lippen,
dann komme, was mag!
das hilft dir verwinden
deneinsamsten Tag!

Hab ein Wort auch für Andre
in Sorg und in Pein
und sag, was dich selber
so frohgemut läßt sein:
Hab ein Lied auf den Lippen,
verlier nie den Mut,
hab Sonne im Herzen,
und Alles wird gut!

Über Autor Wierzchowski Damian

Młody nauczyciel, absolwent filologii germańskiej na UWM w Olsztynie. Dzięki tej stronie, dumnie prowadzonej od 2009 roku, pragnę podzielić się z Tobą swoją wiedzą i pasją do języka i kultury niemieckiej. Ein frisch gebackener Deutschlehrer, der Germanistik an der Warmia und Masuren Universität studiert hat. Ich bin sowohl ein Germanist, als auch ein Lehrer von Beruf. Im September fange ich mit dem Referendariat an. Ich wünsche mir viel Spaß dabei :)

Beliebteste Beiträge

Valentinskarte

„nicht nur zum Valentin”

Rote Rosen Trost Wenn alle untreu werden  An die Muse