Schwerpunkt: Wortschatz
Startsteite » Nur auf Deutsch » Über Polen » Sind die Polen nett?

Sind die Polen nett?

Die meisten Polen antworten auf diese Frage mit Stolz: „Ja, wir sind nett“. Aber sind wir wirklich nett? Nein! In verschiedenen Situationen unseres Lebens kann man beobachten, dass wir nicht so nett sind, wie wir das sagen. Wir leben immer noch in der falschen Überzeugung. Wir wollen nett sein, aber es misslingt uns. Einerseits machen wir schon viel, um zu zeigen, dass wir als Polen doch nett sind, andererseits stimmt das, was wir nach außen zeigen, nicht immer mit dem überein, was wir im Inneren fühlen.

Es gibt viele Menschen, die nichts gegen Afroamerikaner haben, aber in Polen leben viele Gegner, die den Afroamerikanern das Leben schwer machen. Letztens hörte man, dass ein junger Mann seinen Kommilitonen schwer mitgespielt hat. Er hatte auf seine Tür Aufkleber angebracht. Diese Aufkleber haben zur Verfolgung der Afroamerikaner angerufen.

In einer Disco amüsieren wir uns Polen prächtig und plötzlich fühle ich, wie jemand mich angerempelt hat – hatte er etwas gesagt? Und das hängt meist von seinem Zustand ab: Wenn er nüchtern ist, sagt er “Sorry“ oder auch „Przepraszam“ (dt. Entschuldigung), aber wenn er einen Schwips hat, sagt er so was nicht. Es gibt Fälle, dass sich die Jugendlichen (nicht nur Jugendliche, auch Erwachsene) dafür entschuldigen, was sie falsch gemacht haben, aber das ist noch nicht weit verbreitet.

Man sagt sehr oft, dass die Angestellten zum Beispiel in den Behörden unfreundlich sind. Und da wird jeder Pole zustimmen. Wir wollen nicht zum Amt gehen, denn meist ängstigen wir uns, dass wir wieder auf dieselbe unangenehme Frau treffen, die uns bestimmt nicht helfen wollen wird.

Ich habe ja geschrieben: Wir sind nicht nett. Aber würde jemand sagen, dass es viele Situationen gibt, in denen wir doch nett sind, müsste ich ihm zustimmen. Wir laden gerne Gäste ein und heißen sie herzlich willkommen. Das ist so ein alter Brauch bei uns. Wenn Weihnachten, Ostern oder andere Feste vor der Tür steht, dann erscheint auf unserem Mund ein Lächeln, unser Herz öffnet sich und wir sind nett, gastfreundlich und angenehm. Diese Zeit „lässt“ uns nett sein und wir wollen es. Wir wollen zumindest einmal freundlich sein. Das macht unser Gewissen sauber, frei von verschiedenen Sünden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir nett sein können, was uns aber noch große Schwierigkeiten bereitet. Wir sind, wie wir sind. Meist altmodisch, obwohl wir stets versuchen, neue innovative Projekte zu entwickeln und umzusetzen.

 

Über Autor Wierzchowski Damian

Młody nauczyciel, absolwent filologii germańskiej na UWM w Olsztynie. Dzięki tej stronie, dumnie prowadzonej od 2009 roku, pragnę podzielić się z Tobą swoją wiedzą i pasją do języka i kultury niemieckiej. Ein frisch gebackener Deutschlehrer, der Germanistik an der Warmia und Masuren Universität studiert hat. Ich bin sowohl ein Germanist, als auch ein Lehrer von Beruf. Im September fange ich mit dem Referendariat an. Ich wünsche mir viel Spaß dabei :)

Beliebteste Beiträge

Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsplätzchen aus Mürbeteig

Der Winter ist da, Weihnachten steht vor der Tür:) An meiner Uni organisieren wir einen …